Carolin U. Stadtbäumer

Blickpunkt

Yves Klein, Victoire de Samothrace, 1962, Pigment und Kunstharz auf Gips, auf Steinsockel montiert, 49,5 x 25,5 x 3 cm, Privatbesitz.

Ein wunderbares Lehrstück für das kritische Schauen ist jene vermeintliche Plastik von Yves Klein, die erst ein mit Wissen erweiterter Blick als Malerei zu erkennen vermag – Klein hat als Maler des Raumes die Monochromie zur eindrücklichen Meisterschaft gebracht; als Farbe, die über sich selbst hinausweist: „Was ist Blau? Das Blau ist das sichtbar werdende Unsichtbare… Das Blau hat keine Dimensionen. Es ‚ist‘ außerhalb der Dimensionen, deren die anderen Farben teilhaftig sind.“ (Yves Klein)


Interesse

Kunst und interreligiöser Dialog


Vita

  • freie Kultur- und Bildungsreferentin
  • Masterstudentin Theologie, Schwerpunkt Interreligiöser Dialog und Bildtheologie, Münster
  • Bachelor Germanistik – Theologie – Bildungswissenschaft, Köln

Veröffentlichungen (in Auswahl)